aquarium-bzk.de
WW-Aspekt 1
1. Entfernung von Medikamenten

 

Nach hoffentlich erfolgreicher Behandlung mit Medikamenten müssen diese wieder aus dem Aquarienwasser entfernt werden, da es sich um Giftstoffe handelt. Die Wirkung von Medikamenten beruht ja darauf, daß diese für die Krankheitserreger giftiger sind als für die Fische (Kapitel 'Fisch-Gesundheit'). Es wird also eine Konzentration gewählt, die für die Erreger bereits tödlich ist, für die Fische aber noch nicht. Allerdings wirken auch geringere Konzentrationen auf die Fische auf Dauer schädigend, so daß deren Konzentration unbedingt so schnell wie möglich zu verringern ist. Dies geschieht am einfachsten mit mehrfachen Wasserwechseln. Wie groß diese Wasserwechsel ausfallen müssen, kann man sich recht leicht ausrechnen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 11. Juli 2010 um 17:34 Uhr