aquarium-bzk.de
Home Pflege Fisch-Gesundheit Die häufigsten Symptome Ausgefranste Flossen, weißliche Beläge auf Flossen und Körper:
Ausgefranste Flossen, weißliche Beläge auf Flossen und Körper:

Ausgefranste Flossen, weißliche Beläge auf Flossen und Körper:

 

Diese Symptome sind bereits Symptome von Sekundärinfektionen (Flossenfäule, Pilze u.a.). Eine Behandlung im Anfangstadium ist nicht nötig, sondern es muß die Primärursache abgestellt werden. Der Fisch wurde durch irgendetwas geschwächt. Wird die Primärursache beseitigt und der Fisch bei guten Bedingungen gehalten, so werden diese Symptome ganz von allein wieder verschwinden. Optimale Wasserparameter, kein Streß durch andere Fische, abwechslungsreiche Fütterung und Vitamin- und Mineralstoffzufgaben sind hilfreich zur Stärkung des Immunsystems und führen sehr schnell zu einer Heilung der Sekundärinfektion. Medikamenteneinsatz ist nur in bereits weit fortgeschrittenem Stadium anzuraten, da jeder Medikamenteneinsatz (Gifte) die Tiere zusätzlich schwächt. Man sollte also überprüfen, ob der Fisch die ihm zusagenden Bedingungen im Aquarium vorfindet:

 

  • Alle Wasserparameter im für die Fischart optimalen Bereich
  • Kein Streß durch Mitbewohner (jagen, Raufereien)
  • geringer Besatz
  • geringe Belastung (organische Stoffe, Nitrit, Nitrat, Phosphat) des Aquarien-Wassers
  • Atmung nicht behindert
  • abwechslungsreiche Ernährung, auch mit Frost- und Lebendfutter
  • Rohprotein, Rohfett, Rohfaser, Kohlenhydrate im Futter im richtigen Verhältnis
  • vollständige Vitamin- und Mineralstoffversorgung
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 11. Juli 2010 um 20:41 Uhr